Airbus A320 der Germanwings

Airbus A320 Germanwings

Airbus A320 Germanwings

Die Welt trauert den Tod von 150 Menschen am 24. März 2015 infolge des Flugzeugabsturzes über Südfrankreich des Airbusses A320 der Germanwings auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf. In ihrem Kummer sagte zum Beispiel Bundeskanzlerin Angela Merkel: „So etwas geht über jedes Vorstellungsvermögen hinaus“. Ich möchte allem voran mein Beileid und meinen Kummer äußern, dass so eine Tragödie geschehen ist. Es gibt Hinweise anzuzeigen, dass die Tragödie sich nicht aus einem Unglück ergeben hat, sondern aus vorsätzlichen Handlungen des Copiloten. In diesem Artikel schreibe ich über das Verbrechen, in spezifischer Weise über die Quelle des Verbrechens. Mein Wegweiser hier is der Denkansatz “Zurück zum Körper”.

Der Magen und Das Herz Sind Unschuldig

Eine Hypothese des Denksatzes “Zurück zum Körper” ist, dass der Magen und das Herz unschuldig oder strafunmündig sind. Die Natur des Magens ist das Blühen des Lebens. Und die Natur des Herzens ist Liebe und Freude zu suchen. In Genesis ist das Herz als “Der Baum des Lebens” genannt.

Wovon dann kommt das Übel? Was ist die Quelle des Verbrechens? Im Denkansatz “Zurück zum Körper” bieten wir an, dass die Quelle des Verbrechens das Gehirn ist. In Genesis ist das Gehirn als  “Der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse” genannt. Natürlich ist die Erkenntnis von Gut und Böse an sich weder böse noch die Quelle des Verbrechens. Es ist gut, dass der Mensch, was gut ist und was böse ist, weiß. Spezifisch böse ist, dass der Mensch sich vom Gehirn beherrschen lässt. Ist es nicht eine Richtlinie von der geistigen Gesundheit, dass der Gesunde Mensch das Gehirn kontrollieren muss und nicht sich vom Gehirn beherrschen lassen?

Es ist auch relevant, der New York Times heute berichtet hat, dass der Copilot, der vermeintlich den Airbus A320 der Germanwings vorsätzlich zerstört hat, einen Gesundheitszustand hätte, der fürhte zum Ergebnis eines Zettels vom Arzt, der den Piloten am Tag des Geschehnisses von der Arbeit befreit hätte. Natürlich hat sich der Copilot entschieden, diese Befreiung nicht zu benutzen. Es ist auch nicht klar, dass dieser Gesundheitszustand etwas mit psychischer Verfassung hatte. 

Was spezifisch führt zu der Kriminalität? Spezifisch der Verdacht der Menschen, dass sie ein Objekt von Lügen und Unterdrückung sind. In den USA hören die Afroamerikaner zum Beispiel, dass die USA nicht “das Land der Freien” sind, sondern das Land der Lügen und der Unterdrückung. Von diesem Verdacht kommt die Abgunst oder das Ressentiment. Davon kommt die Entscheidung, etwas Böses zu machen. Verdacht und Ressentiment führen dann zu der Kriminalität.

Ich höre mit einem Zitat auf:

… so ist der Mensch des Ressentiment weder aufrichtig, noch naiv, noch mit sich selber ehrlich und geradezu. Seine Seele schielt; sein Geist liebt Schlupfwinkel, Schleichwege und Hinterthüren, alles Versteckte muthet ihn an als seine Welt, seine Sicherheit, sein Labsal; er versteht sich auf das Schweigen, das Nicht-Vergessen, das Warten, das vorläufige Sich-verkleinern, Sich-demüthigen.

— Excerpt From: Friedrich Nietzsche. “Zur Genealogie der Moral.” iBooks.

Paulo-Juarez Pereira
Ypsilanti, Michigan, USA
March 27, 2015

Photo Credits:

Photo: Germanwings plane; Author: Michael Frank Franz; Source: http://bit.ly/1IEEd63; Creative Commons License: Attribution-NonCommercial 2.0 Generic (CC BY-NC 2.0)

Advertisements

What do you think? ... And thanks for sharing your thoughts...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: