Die Traumwelt von Schönheit und Liebe

Schoenheit und Liebe

Die Traumwelt von Schönheit und Liebe

Wenn wir Gott als Designer ansehen, können wir uns fragen: Was war das große Design Gottes? Was ist die Traumwelt des Schöpfers?

Von Luthers Bibel wissen wir dass “Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib” (Gen. 1:26-27).

Hier ist die große Unkompliziertheit des Planes des Schöpfers. Der Schöpfer würde die Menschen zum Bilde Gottes schaffen, und die Menschen würden die Welt zum Bilde der Menschen schaffen. Das Große Design ist dann das Bild der Schöpfer, das heißt, das Körper der Menschen. Das Körper der Menschen ist das Bild der Schönheit und der Liebe des Schöpfers.

Wir wissen, dass Gott Liebe ist (1 John 4:8). Und die Menschen sind das Bild Gottes, das heißt, die Menschen sind das Bild der Liebe. Liebe hat mit Schönheit zu tun. Die Menschen schaffen die Welt zu ihrem Bilde, das heißt die Welt wäre das Bild der Liebe, eine Welt von Schönheit und Liebe. Das Menschenlos ist dann Schönheit und Liebe, ein Paradies.

Täglich würde der Schöpfer die Menschen überwachen. Mit Rat und Tat stand der Schöpfer den Menschen von der Planungsphase der Schöpfung bis zur Vollendung. Der Schöpfer wollte eine Traumwelt, aber der Weg zu dieser Traumwelt war durch der freiwilligen Teilnahme der Menschen.   

Abwesend vom Plan des Schöpfers waren Gut und Böse. Der Weg zur Traumwelt war durch Schönheit und Liebe. Die Menschen wären das Bild Gottes in der Welt, das heißt, die Schönheit Gottes. Gott ist Liebe. Deshalb wären die Menschen das Bild der Liebe in der Welt. Hier gibt es keine Erwähnung von Gut und Böse. Der Traumwelt Gottes ist eine Welt von Liebe, Schönheit und Güte, ein Paradies.

Wir wissen, dass die Menschen Gut und Böse in die Welt eingesetzt haben (Gen. 2). Deshalb mussten wir einige Millennien warten, um Gottes Traumwelt zu sehen. War es dann ein tragisches Scheitern? Ganz und gar nicht. Wir haben nur eine leichte Verspätung in der Leistung der Pläne des Schöpfers.

Was können wir dann als Einzelmenschen oder als Familien und Gesellschaften tun, um die Vollendung der Traumwelt Gottes zu eilen? Wir können das Gift der Traumwelt beseitigen. Dieses gift ist jedwedes Urteil von Gut und Böse. Wir können Schönheit und Liebe werden. Wenn wir das Bild der Liebe sind, werden wir die Schönheit Gottes und der Welt wird ein Paradies.

Paulo-Juarez Pereira
Ypsilanti, Michigan, USA,
February 2, 2016

Photo Credits: Die Traumwelt ist eine Welt von Schönheit und Liebe. Author: Harold Heindell Tejada. Source: http://bit.ly/1POSr5E. Creative Commons Liecense: Attribution-NoDerivs 2.0 Generic (CC BY-ND 2.0).

Advertisements

What do you think? ... And thanks for sharing your thoughts...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: